Essay

E3 Vorhersagen: Sony Pressekonferenz

Der vorletzte im Bunde der großen E3 Konferenzen wird Sony sein. Sony hat dieses Jahr bereits im Voraus angekündigt auf welche Spiele sie sich konzentrieren werden. Große Überraschungen können wir also nicht erwarten, denn wir wissen bereits an welchen Spielen Sonys Studios zur Zeit arbeiten. Die Pressekonferenz wird sich dementsprechend auf die großen 4 konzentrieren. Platz für Third-Party Titel wird es auch noch geben, allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich hier um bereits angekündigte Spiele handelt.

The Last of Us Part II

Spiele von Naughty Dog sind immer technische Meisterwerke, die auch in Sachen Story so einiges zu bieten haben. Der erste Teil von The Last of Us hat das mit links beweisen können, wodurch sein Nachfolger das zur Zeit womöglich das am meist erwartete Sony-exklusive Spiel ist. Wir wissen, dass der zweite Teil 5 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils spielt. Auch wissen wir, dass Joel und Elli erneut die Hauptrollen übernehmen werden. Bisher gab aber keiner der beiden bereits veröffentlichten Teaser/Trailer ein klares Bild der Handlung und dem Setting. Ein weiterer Trailer, der nur die Stimmung und das Thema „Hass“ behandelt, wäre eine enttäuschende Show. Daher rechne ich mit einer cinematischen Gameplay Demo, die uns die Dynamiken der vorhandenen Beziehungen und den Stand der Welt etwas näher ans Herz bringen. Eine Veröffentlichung in 2018 halte ich für unwahrscheinlich.

Death Stranding

Das neue Spiel von Hideo Kojima wird merkwürdig. Einfache Vorhersage. Death Strandings Trailer waren gleichermaßen einzigartig, wie auch bizarr. Ein Baby im Bauch von Schauspieler Norman Reedus, Dimensionsreisen, verschiedene Zeitlinien und unsichtbare Monster scheinen Teil dieser uns noch sehr unbekannten Welt zu sein. Kojima ist bekannt für seine außergewöhnlichen und ambitionierten Geschichten (was mal mehr und mal weniger gut funktioniert). Von der diesjährigen Show erwarte ich demnach einen weiteren Trailer, der erneut ebenso viele Fragen aufwirft, wie er beantwortet. Einem Interview mit Hauptdarsteller Norman Reedus zufolge scheint Multiplayer eine große Komponente von Death Stranding zu sein. Ferner scheint dies ein kürzlicher Leak nur noch deutlicher zu bestätigen. Der Leak scheint mir wenn man Kojimas Vergangenheit und Ideen betrachtet plausibel. Möglicherweise zu plausibel. Ob das alles stimmt werden wir letztlich bei Sony erfahren. Eine Veröffentlichung des Spiels wird auch frühestens 2019 (eher 2020) erst passieren.

Spider-Man

Ich mag Spider-Man als Superheld nicht. Aber jeder in meinem Alter, der zockend groß geworden ist erinnert sich daran wie viel Spaß das Schwingen im virtuellen New York gemacht hat. Sonys neues Spider-Man Spiel sieht fantastisch aus und könnte die Batman Arkham-Serie als bestes Superheldenspiel ablösen. Über die Geschichte des Spiels und Spider-Man selbst wissen wir bereits viel. Von dem Kern-Gameplay allerdings noch nicht viel genaues. Da Spider-Man bereits am 7. September diesen Jahres erscheinen soll, wird Sonys Pressekonferenz wohl die finale Demonstration des Spiels sein, bevor es endlich in den Wohnzimmern von Playstationbesitzern landet.

Ghost of Tsushima

Von Sonys großen 4, wissen wir am wenigsten über Ghost of Tsushima. Es wurde das erste Mal auf der letztjährigen Paris Games Week gezeigt und verriet uns lediglich, dass es rund dem Jahre 1274 in Japan spielt. Entwicklerstudio Sucker Punch ist bekannt für die Infamous-Serie, weswegen wir ziemlich sicher mit einem Open-World Samurai-Action Spiel rechnen können. Erste Anzeichen sind, dass Sucker Punch sich nicht zu stark auf historische Genauigkeiten verlassen wird. Vielmehr scheint mir die Schriftart des Logos sogar etwas zu futuristisch für ein pures Samurai Spiel. Ob Ghost of Tsushima also auch Sci-Fi Elemente bieten wird, sehen wir während Sonys Konferenz. Es ist möglich, dass wir auch einen Erscheinungsdatum erfahren werden, allerdings wird auch Ghost of Tsushima ein 2019 Titel werden.

Da fehlt noch was, Sony!

Es ist interessant, dass Sony sich während der Konferenz nur auf diese 4 Spiele konzentrieren möchte. Denn Media Molecule’s Dreams solle noch 2018 erscheinen. Journalisten durften es in den Tagen vor der E3 auch schon selbst  spielen. Auch das Zombie Action Spiel Days Gone glänzt mit verdächtiger Abwesenheit. Letzteres wurde zwar schon offiziell auf 2019 verschoben und scheint ersten Anspielberichten zufolge nicht das interessante Gameplay zu bieten. Sicher sind beide Titel im Vergleich zu den großen 4 keine Hardware-Seller, dennoch ist die diesjährige Sonykonferenz ein ungewöhnlicher Schachzug.

Third-Party Spiele

Im Moment gehört Battlefield zu Microsoft und Call of Duty zu Sony. Traditionell wurde auf den Sony-Konferenzen immer der Singleplayer Teil des neuesten Call of Duty vorgestellt. Da das diesjährige CoD aber keinen Singleplayer Modus haben wird, bleibt es spannend was wir vom ehemals populärsten Shooter der Welt sehen dürfen. Vielleicht einen ersten Blick auf den neuen Battle Royal Modus?

Ubisoft und Square-Enix gehören auch immer zum Line-Up von Sony. Vielleicht gibt es einen Blick auf The Division 2, The Crew 2, Kingdom Hearts 3 oder Just Cause 4. Die Auswahl ist groß, mal sehen welche Trailer Sony sich sichern konnte.

Das Äquivalent zu The Taken King wird dieses Jahr für Destiny II mit dem Untertitel Forsaken erscheinen. Sony und Activision haben schon länger eine Partnerschaft für exklusiven Content auf der Playstation. Ziemlich sicher wird es daher eine Präsentation zum neuesten Destiny Add-On geben.

Indie- und PSVR Spiele

In dieser Kategorie gibt es zu viele Spiele um alle aufzuschreiben. Sony wird für sowohl die Indies, als auch für seine VR-Brille einen Zusammenschnitt diverser Highlights zeigen. Ein großer Fokus wird aber wahrscheinlich nicht darauf gelegt.

Mögliche Überraschungen

Ich habe zwar weiter oben vorhergesagt, dass Death Stranding erst 2019/2020 erscheinen wird. Aber es ist theoretisch gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass eine Veröffentlichung näher ist als zu erwarten wäre. Es kann nämlich sein, dass Death Stranding unter einem weit kleineren Budget als Kojima es gewohnt ist operiert. Angesichts der Tatsache, dass Sony Death Stranding so dermaßen früh in seiner Entwicklung angekündigt hat, kann ich mir durchaus vorstellen, dass hier von oben herab etwas gehetzt wird. Wir werden sehen. Eine Veröffentlichung 2018? 0%ige Chance. 2019? 40%. 2020? 60%.

Je nach dem was Square-Enix auf seiner eigenen Konferenz zeigt, ist es gut möglich, dass das Final Fantasy VII Remake einen Auftritt bei Sony bekommt. Final Fantasy VII ist immerhin ein ikonisches Playstation Spiel aus vergangenen Jahren. Es wäre nur passend wenn es nun wieder bei Sony ist. Wenn schon nicht Exklusiv, dann wenigstens im Geiste auf der Bühne. Ich gebe dem eine 60%ige Chance.

Ok, hier kommt ein weit her geholtes Gerücht. Im Zusammenhang mit der Pressetour von Steven Spielberg’s Ready Player One, wurde Spielberg gefragt, ob er selbst schon VR Spiele gespielt hat. Spielberg antwortete, dass er Mario auf der PSVR gespielt hat. Nun scheint eine Zusammenarbeit zwischen Sony und Nintendo traditionell unmöglich. In der heutigen Konsolenlandschaft aber zu mindestens in der Theorie wahrscheinlicher als es jemals zuvor war. Ich glaube persönlich nicht daran, aber ich gebe dem Gerücht mal eine optimistische Chance von 13%.

Unmögliche Überraschungen

Ohne Kommentar:

PS Vita ist zurück!

Playstation 5 Teaser

Skate 4

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „E3 Vorhersagen: Sony Pressekonferenz

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s