Essay

E3 Vorhersagen: Bethesda Pressekonferenz

Bethesda ist in den letzten Jahren immens gewachsen und sorgte auf der E3 nicht nur für große Überraschungen, sondern schafften es auch großartige Qualität abzuliefern. Mit Prey, Dishonored, Wolfenstein, Doom, Fallout und The Elder Scrolls bietet Bethesda ein beeindruckendes Spiele-Lineup. Das ein oder andere neue Spiel wurde von Bethesda schon vorab geteased, dennoch können wir uns auf die möglicherweise bis dato längste Bethesda Präsentation freuen.

Fallout 76

Bereits am 30. Mai zeigte Bethesda der Öffentlichkeit ihr nächstes Fallout Projekt mit dem Namen Fallout 76. Details zum neuen Fallout sind noch nicht viele bekannt, es wird allerdings gemunkelt, dass Fallout 76 sich deutlich von seinen Vorgängern abheben wird. Gerüchte von Online-Multiplayer und ein Fokus auf Basisbau machen schon die Runde. Das ist für mich auch sehr plausibel. Das Studio, das an dem inzwischen eingestelltem Online-Multiplayer Shooter Battlecry gearbeitet hat, scheint involviert zu sein in der Entwicklung von Fallout 76. Weiterhin spielt das neueste Fallout nur 20 Jahre nachdem die Bomben gefallen sind im Vergleich zu 80 Jahren in Fallout 1, 160 Jahre in Fallout 2 und 200 Jahre in Fallout 3, 4 und New Vegas. Außer Bethesda schreibt die Geschichte von Fallout neu lassen 20 Jahre nicht viel Zeit für Zivilisation und Mutation. Man kann also mit einer Spielwelt voller Radioaktivität und ohne die klassischen Raiders, Deathclaws und Brotherhood of Steel rechnen. Man darf gespannt sein was Fallout 76 ist, ich rechne aber mit einem Mix aus Metal Gear Survive und Rust mit seichter Story.

Rage 2

Rage 1 war ein mittelmäßiges Spiel mit fantastischer Grafik und seriösem Setting. Rage 2 scheint das meiste aus dem ersten Teil aus dem Fenster zu werfen und alles zu ersetzen mit Over-the-top Action ala Doom mit einem Hauch Borderlands. Mit Avalanche Studios (bekannt für Just Cause) hinter dem Projekt können wir mit großen Explosionen, alberner Geschichte und einer Menge Action-Spaß rechnen. Für die E3 Präsentation sollte Bethesda mehr von der Welt und dem Kampf mit Fahrzeugen zeigen. Rage 2 wird Anfang 2019 erscheinen und sollte für einen fantastischen Trailer sorgen.

Quake Champions

Quake Champions befindet sich schon eine lange Zeit in Early Access und Updates sind sehr sporadisch. Ich selbst hatte Schwierigkeiten volle Matches im Spiel zu finden und gehe nicht davon aus, dass Quake Champions ein großer Fokus für Bethesda ist. Das neue Helden-Format und der Fokus auf Lootboxen und kosmetischen Items in einem Quake Spiel passen einfach nicht zusammen. Obwohl der Kern von Quake Champions nicht verkehrt ist, stimmt das Drumherum nicht. Vor wenigen Tagen erschien nach 2 Monaten Funkstille das Juni Update für Quake Champions, welches unter anderem Bots in das Spiel mit einfügt. Sollte Bethesda immer noch hinter diesem Projekt stehen, sollte auf der E3 Präsentation ein großes Update angekündigt werden, dass die Beschwerden der Fans anspricht. Ich bleibe skeptisch, dennoch wird Quake in jedem Fall während der Präsentation erwähnt.

The Elder Scrolls: Online

So sehr sich Fans ein neues Singeplayer Elder Scrolls wünschen, so erfolgreich ist allerdings auch die Online Variante. Das neue Add-On Summerset ist erst kürzlich erschienen und The Elder Scrolls: Online ist populärer als jemals zuvor. Diese Fans muss Bethesda ansprechen und zeigen was für die Zukunft von Elder Scrolls:Online geplant ist. Nach 10 Stunden Spielzeit hatte ich genug von dem Spiel, aber es ist ein wichtiger Eckpfeiler für Bethesda, über den gesprochen wird.

Prey DLC

Ähnlich wie das auf der E3 2017 vorgestellte Dishonored: Death of the Outsider ist dieses Jahr Prey an der Reihe. Bethesda selbst hat schon angekündigt, dass das Prey Universum noch nicht ausgeschöpft ist. Ein umfangreiches (stand-alone?) DLC ist also das mindeste, das wir erwarten können. Ich habe Prey nie gespielt und kann dementsprechend nicht viel zu dem möglichen Inhalt eines DLCs sagen. Sicher ist jedoch das die E3 der richtige Ort für eine Ankündigung zu Prey ist.

Doom 2

Die Neuauflage von Doom war entgegen allen Erwartungen mit das beste Spiel, das 2016 erschienen ist. Es fing perfekt den Geist des originalen Dooms ein und führte gleichzeitig genug neue Mechaniken ein um es frisch anfühlen zu lassen. Die Story stand nie im Vordergrund, dennoch war genug Lore zu finden um festzustellen, dass Bethesda noch lange nicht fertig ist mit der Geschichte des Doomguys. Doom endete auch mit einem großen Cliffhanger, weswegen ein Nachfolger auf jeden Fall in Entwicklung ist. Jetzt, zwei Jahre später, könnte der richtige Moment für einen Trailer von Doom 2 sein. Das originale 1994 erschienene Doom II hatte den Untertitel „Hell on Earth“. Können wir also mit einem modernen Doom auf der Erde rechnen? Wir werden es in wenigen Tagen sehen, denn ich bin mir sicher, dass Doom 2 gezeigt wird.

Mögliche Überraschungen

Starfield ist ein Science-Fiction Titel im Fallout Universum, welches laut Gerüchten bereits auf der E3 letzten Jahres gezeigt werden sollte. Bethesda hat die Existenz von Starfield nie kommentiert, dennoch scheint es ein offenes Geheimnis zu sein, dass zumindestens der Name irgendwo als Projekt existiert. Ob aus Starfield letztendlich Fallout 76 wurde, ist nicht bekannt. Möglicherweise sehen wir aber eine neue Franchise von Bethesda. Ich gebe Starfield eine 40%ige Chance auf der Bühne aufzutauchen.

The Elder Scrolls VI ist nach dem massiven Erfolg von Skyrim eines der meist erwarteten Spiele in der Industrie. Mit einer wahrscheinlich neuen Engine und technischen Weiterentwicklungen seit dem letzten Elder Scrolls Release, ist es einfach von einem perfekten Rollenspiel zu träumen. Ein Teaser ist mit dem Erfolg von Elder Scrolls: Online und dem kommenden Release von Fallout 76 aber eher unwahrscheinlich. Skyrim ist noch immer (jetzt auf neuen Platformen) so beliebt wie eh und je. Ein Singleplayer Elder Scrolls benötigt zur Zeit eine Pause. Ich gebe einem neuen Elder Scrolls dieses Jahr eine 10%ige Chance.

Wir wissen, dass Wolfenstein als Trilogie entwickelt wird. Nach dem letztjährigen Erfolg von Wolfenstein 2 und der fantastischen Story, können Fans kaum auf eine Fortsetzung warten. Es wäre allerdings etwas früh bereits einen dritten Teil anzukündigen. Ich rechne mit einer 25%iger Chance.

Unmögliche Überraschungen

Ohne Kommentar:

Remake von The Elder Scrolls Adventures: Redguard

Dishonored 3

Noch mehr Skyrim Portierungen

The Evil Within 3

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „E3 Vorhersagen: Bethesda Pressekonferenz

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s